26. September 2017

„Somewhere over the Rainbow“

Der ganze Chor in Aktion

Gospelchor der Friedenskirche Letmathe in Münster

60 Jahre DAHW Deutsche Lepra- und Tuberkulosehilfe, 60 Jahre Hilfe für leprakranke Menschen überall auf der Welt – das war ein überzeugender Grund für rund 85 Sängerinnen und Sänger aus Iserlohn-Letmathe, in der Petrikirche zu Münster ein Benefizkonzert für die DAHW zu geben.
„Somewhere over the Rainbow“ lautete das Motto, unter dem der Gospelchor am Sonntag, 24.09.2017, um 15:00 Uhr eine mehr als eineinhalbstündige Kostprobe seines Könnens lieferte. Florian Bölker am Klavier, Klaus Bergmann am Saxophon und die Trommelgruppe unter der Leitung von Wally Jung gaben dem Konzert noch einmal einen ganz eigenen Schwung und einen unverwechselbaren Sound.

Rund 200 Besucher genossen ein wunderbares Konzert, zu dem die tolle Akustik der Petrikirche ihr Übriges tat. Und der stimmgewaltige Chor bewies unter der Leitung von Hubert Schmalor, dass er die gesamte Bandbreite vom afrikanischen Worksong über traditionelle Gospel und Spirituals bis hin zu ‚Modern Gospel’ beherrscht.

Nach Ende des Konzertes fanden 703,92 EURO den Weg in die Sammelkörbchen.

Fazit: Sehens-, Hörens- und Erlebenswert!

Der Gospelchor der Friedenskirche Letmathe, in Münster vor Konzertbeginn an der Petrikirche.
Der Gospelchor der Friedenskirche Letmathe, in Münster vor Konzertbeginn an der Petrikirche.
Foto: DAHW
Beim Beginn des Konzertes.
Beim Beginn des Konzertes.
Foto: DAHW
Kurze Intros gab es vor jedem Stück vom Leiter des Chores Hubert Schmalor.
Kurze Intros gab es vor jedem Stück vom Leiter des Chores Hubert Schmalor.
Foto: DAHW
Am Ende gab es Beifall für den Chor und seinen “Chef”
Am Ende gab es Beifall für den Chor und seinen “Chef”
Foto: DAHW